Araldit AY 103 / HY 956Produkt

Herstellung

k.A.

Eigenschaften

k.A.

Alterungsbeständigkeit

GLAS: WIHR beschreibt 1977, dass das seit 10 Jahren Verwendung findende Epoxidharz Araldite E / HY 956, nach Langzeitversuchen eine deutlich geringere Gilbungseigenschaft aufweist als der Araldittyp AY 103/HY 956. Versuche von HEINRICH im Vergleich des Produktes Araldite AY 103 / HY 956 mit Araldite XW396/XW397 zeigten, dass das Produkt Araldite AY 103 / HY 956 nach einem Jahr direktem Sonnenlicht ausgesetzt, eine schnellere und viel intensivere Vergilbung aufwies. Laut ECKMANN, 1986, ist das Produkt nur gering beständig. [Bretzel (2005)]
Stärkere Vergilbung als bei Araldit XW 396 / XW 397. [Neustifter (1988)]

Feststoffgehalt

k.A.

Viskosität

k.A.

ph-Wert

k.A.

Glasübergangstemperatur (in °C)

k.A.

Schmelzen und Erweichen

k.A.

Filmbildung

k.A.

Lösungsmittel

k.A.

Literatur

  • Bretzel (2005)Bretzel, Susanne (2005): Die restauratorische und konservatorische Neubearbeitung eines römischen Amphoriskos aus Glas, Diplomarbeit, Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Neustifter (1988)Neustifter, Ludwig (1988): Die Verwendung von Kunststoffen bei der Konservierung und Restaurierung von Objekten der angewandten Kunst. In: Kunststoffe in der Konservierung und Restaurierung von Kulturgütern Teil II, SKR - Schweizerischer Verband für Konservierung und Restaurierung, Paul Haupt Verlag, Bern/Stuttgart
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten können, finden Sie auf www.enable-javascript.com.