Acrylat-DispersionPolymertyp

Anwendung: Fachrichtung:
Archäolog. Objekte Gemälde Glas Holz Moderne Materialien Metall Papier Stein Textil Wand-
malerei
Bindemittel für Fassung
Bindemittel für Ergänzung / Spachtelung
Bindemittel für Injektion / Hinterfüllung
Klebung
strukturelle Festigung
Fassungsfestigung
Hydrophobierung / Imprägnierung
Beschichtung / Firnis / Überzug
Weitere Anwendungen

Verwendung

k.A.

Untersuchungen

STEIN: Acrylatdispersionen wurden von Zier und Seifert in einer vergleichenden Untersuchung zur Entwicklung acrylatdispersions-gebundener Steinergänzungsmassen bewertet. Die Acrylatdispersionen wurden den gängigen Untersuchungsmethoden, wie Haftzug, Wasserdampfdiffusionswiderstand, E-Modul, kapillare Wasseraufnahme, etc. unterzogen. Basierend auf den Ergebnissen gelten Scopacryl D360, Alberdink AC548 und Motema MD25/5 als geeignete Bindemittel für Steinergänzungsmaterialien. [Seifert; Zier (2001)]

Rezepte

k.A.

4 Objektbeispiel

01 |

Gotische Skulpturen

Zwickau
vermutl. Städtisches Museum (Holz)
02 |

Igeler Säule

Igel
Römisches Grabmal (Kordeler Sandstein)
03 |

Landschaftsbilder

Potsdam
Marmorpalais (Wasserglasgebundende Wandmalerei)
04 |

Relief „Kreuzweg“

Wolfmannshausen
Kreuzwegstation, Nr. 10, Sandstein

Literatur

  • Seifert; Zier (2001)Seifert, F.; Zier, H.-W. (2001): Zusammenfassende Darstellung zum Stand der Entwicklung des acrylatdipsersionsgebundenen Steinergänzungssystemes. In : Arbeitsheft des Thüringischen Landesamtes für Denkmalpflege, Neue Folge 1, E. Reinhold Verlag, Altenburg, S. 29-62
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten können, finden Sie auf www.enable-javascript.com.