Araldit 20/20Produkt

Anwendung: Fachrichtung:
Archäolog. Objekte Gemälde Glas Holz Moderne Materialien Metall Papier Stein Textil Wand-
malerei
Bindemittel für Fassung
Bindemittel für Ergänzung / Spachtelung 11 22
Bindemittel für Injektion / Hinterfüllung
Klebung 13 14
strukturelle Festigung 15
Fassungsfestigung
Hydrophobierung / Imprägnierung
Beschichtung / Firnis / Überzug
Weitere Anwendungen

Bemerkungen und Quellen zur Tabelle

1 Quelle: [Interview]

2 Quelle: [Interview]; Mit eingefärbtem Harz, durch Risser 1997 beschrieben. [Bretzel (2005)]

3 Rissverklebung an Leinengeweben [Reuber (2010)]

4 Mit eingefärbtem Harz, durch Risser 1997 beschrieben. [Bretzel (2005)]

5 Quelle: [Stöckl (2004)]

Verwendung

k.A.

Untersuchungen

METALL: Laut Stöckl ist das Produkt irreversibel, zu viskos durch zu große Moleküle und dringt nicht bis in den metallischen Kern. Die unterschiedlichen Festigkeitsschichten können bei Schwankungen des Klimas zu Abplatzungen und Rissen in der Oxidschicht führen. Außerdem neigt es zur Entmischung und verfügt über schlechte Freilegungseigenschaften. [Stöckl (2004)]

Rezepte

Wenn für Ergänzungen in der Glas- oder Keramikrestaurierung genutzt, kann als Zwischenschicht reversibles Material, wie z.B. Kalloplast, aufgetragen werden. [Interview]

Objektbeispiel

k.A.

Literatur

  • Bretzel (2005)Bretzel, Susanne (2005): Die restauratorische und konservatorische Neubearbeitung eines römischen Amphoriskos aus Glas, Diplomarbeit, Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Reuber (2010)Reuber, Lena (2010): Klebstoffe für die Rissverklebung an Leinengewebe. In: Kölner Beiträge zur Restaurierung und Konservierung von Kunst- und Kulturgut, Digitale Edition Band 1, Fachhochschule Köln
  • Stöckl (2004)Stöckl, Thomas (2004): Problematik der Festigung frühmittelalterlicher Eisenfunde, Diplomarbeit, Fachhochschule für Technik und Wissenschaft, Berlin
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten können, finden Sie auf www.enable-javascript.com.